Kategorie: Schreibkraft

66 Meter

Schreibkraft #36/37: Ordinär Klaus ist an diesem Tag, an dem das alles geschieht, 38 Jahre, 142 Tage und 10 Stunden alt. Am Donnerstagabend letzter Woche entschied er sich, für einige Tage in den Süden zu verreisen. Das tut er – wenn es die Arbeit erlaubt – mindestens einmal im Jahr. Meist, wenn der Frühling Einzug …

Weiterlesen

Alles Einzelfälle!

Schreibkraft #34: Geht´s noch? 2.1.2019: Mir geht’s nicht gut, von wegen ein paar Ferientage; ausspannen und so. Das Gegenteil ist der Fall. Bin erledigt und hab´ Fieber, um 17 Uhr waren es 38,5° – was ist das jetzt wieder, hört das nie auf? „Wir würden gerne einige Umplanungen vornehmen, geht das?“ Die Wohnungsmaklerin bleibt entzückend …

Weiterlesen

Mehr gibt es darüber nicht zu sagen

Schreibkraft #33: Anlegen Ein nie gedrehter Film Manifeste Irritation   Ich werde einen Traum gehabt haben, der sich in meinem Gehirn wie ein Film abgespult haben wird. Szene für Szene, realistisch, wie es immer heißt – keine surrealen Verzerrungen, keine endlosen Wiederholungen, kein Kippeffekt ins Alptraumhafte – wird dieser Traum – oder Film? – abgespult …

Weiterlesen

Selbst – Behauptung

Schreibkraft # 32 „Durchlesen“ Ein Suchttagebuch. Prolog: Donauland! Die Buchgemeinschaft Donauland ist schuld oder verantwortlich, je nach Sichtweise. Da bin ich mir ganz sicher. Anders kann ich mir es nicht erklären, dass Bücher in die Regale des Wohnzimmerverbaus meiner Eltern gekommen sind. Durch Besuch einer Buchhandlung sicher nicht! Mein Vater hat nie eine Buchhandlung von …

Weiterlesen

Sivy

In der aktuellen Schreibkraft #30 mit dem Übertitel Wälzen findet sich eine Erzählung von mir. Sivy Sivy wagt sich langsam vor. Ausatmen. Schritt. Einatmen. Schritt. Ausatmen. Schritt. Sie tastet sich vor. Ihre Zehen mit den dunkelrot bemalten Nägeln sind die Kundschafter. Der Untergrund rauh und stachelig. Ihre nackten, kleinen Füße folgen, erkunden die Baudielen. Ein …

Weiterlesen

Annas Tränen

Schreibkraft  Heft 21, Frühjahr 2011: „Selbstgemacht“ Annas Tränen Der lange Weg zum Bleiberecht. Kapitel 1: Die dramatische Exposition Anna[1] ist in Tränen aufgelöst. Die Sitzung ist unterbrochen. Ihre, über die geröteten Wangen kullernden, Tränen rühren alle Anwesenden. Zusammengesunken sitzt sie am Stuhl und versucht sich hinter ihren glatten, braunen Haaren, die ihr bis zu den …

Weiterlesen

Stiftingtalstrasse 163

Die Schreibkraft 22 unter dem Titel : „Zahlen bitte“ ist Ende Feburar 2012 erschienen, mit einem Beitrag von mir unter dem Titel „Stiftingtalstrasse 163„. Eine Zwischendurchvermessung meines Lebens Mein Mathematiklehrer – einer im weißen Kittel – hat mein Interesse radikal abgetötet. Als ich jung war, faszinierten mich Zahlen nämlich sehr. Genau genommen war ich ein …

Weiterlesen

Danke gut.

Dramolett in sechs Patientenakten I. Oberarzt Dr. Huber trifft Herrn Dr. Meier am Gang, hält den Befund vom Patienten in der Hand. Huber: Ah schön, dass ich sie treff´, werter Kollege, kann ich ihnen gleich den Befund des Patienten geben: (liest vor) MR – Leber. Ergebnis: Ca 3,5 cm großer parenchymersetzender Prozess am Übergang vom …

Weiterlesen