Kategorie: Rassismus & Diskriminierung

Spiel mit dem Leben Anderer, Teil 2, Kapitel 4

Von Mythen und liebgewonnenen Vorurteilen Die 1960er und 70er waren die Hochphase eines beispiellosen Wirtschaftsaufschwunges, der 1974 mit der Ölkrise eine erste Delle erhielt. Zwar stagnierte die Wirtschaft damit einige Zeit und erholte sich erst langsam, aber insgesamt war die Wohlstandsmehrung in Österreich auf einem recht hohen Niveau und es ging auch bald wieder weiter …

Weiterlesen

Spiel mit dem Leben Anderer Teil 2, Kapitel 3

Von dem was gerne nicht erzählt wird Im zweiten Teil blickten wir bereits kurz auf das Ende der ersten Phase der Migrationsbewegung in Österreich, die von 1962 bis 1974 dauerte. Diese ist einerseits durch die Beschlussfassung des Ausländerbeschäftigungsgesetzes (AuslbG) 1974 markiert, dass das sozialpartnerschaftliche Raab-Olah Abkommens ersetzte; und andererseits durch den sogenannten „Ölschock“ (siehe auch …

Weiterlesen

Spiel mit dem Leben Anderer, Teil 1, Kapitel 8

Asylpolitik anders? Wir kommen mit dem Teil 8 nunmehr zum Ende des ersten Kapitels der Serie: Spiel mit dem Leben Anderer. In diesem Kapitel möchte ich einige Denkanstösse geben, wie eine nationale wie internationale Flüchtlingspolitik im 21. Jahrhundert und darüber hinaus, aussehen könnte, die auch den internationalen Grund- und Menschenrechtspakten, sowie der Europäischen Menschrechtskonvention (EMRK) …

Weiterlesen

Spiel mit dem Leben Anderer, Teil 1, Kapitel 7

Wie schwer es ist, ein mehrteiliges Kapitel über Asyl und Flucht zu schreiben, zeigt sich gerade an der aktuellen Situation in der Ukraine. Gerade noch ist man mit der Aufarbeitung der letzten Jahre beschäftigt und hat sich den syrischen Bürgerkrieg und die jüngsten afghanischen Entwicklungen zur Grundlage genommen, schon ist alles über den Haufen geworfen. …

Weiterlesen

Spiel mit dem Leben Anderer, Teil 1, Kapitel 6

Im vorhergehenden Kapitel 5 der Serie „Spiel mit dem Leben Anderer“ beschäftigten wir uns mit dem EU- Beitritt Österreichs, dessen Auswirkungen und der Europäischen Asylarchitektur (GEAS), die – soviel lässt sich nunmehr nach vielen Jahren sagen – weder effektiv noch effizient ist und nicht nur eine katastrophale Spirale der Militarisierung (Grenzschutz und Frontex) nach sich …

Weiterlesen

Intro: Spiel mit dem Leben der Anderen

„Beim Nationalteam gibt es 8 Millionen Teamchefs im Land“. Ähnlich verhält es sich auch mit den Themenkomplexen „Migration – Flucht – Asyl“. Kaum jemand, der/die sich nicht dazu äußert und es ganz genau weiß, wie das mit den „Asylanten“ oder den „Wirtschaftsflüchtlingen“ sei und dementsprechend auch eine „schnelle, einfache Lösung“ parat hat, was zu tun …

Weiterlesen

Spiel mit dem Leben der Anderen Kapitel 1, Teil 1

Die Anfänge Beginnen wir chronologisch. Jede gute Geschichte hat natürlich auch einen Vorlauf, eine Entstehungsgeschichte, die weit zurück reicht und nich selten die ganze Sache, die danach folgte, noch komplizierter macht. Aber die lassen wir vorerst einmal außen vor. Unser Film beginnt mit dem Ende des 2. Weltkrieges (2.WK) im Mai 1945. Europa liegt in …

Weiterlesen

Titanic Syndrom

Gesundheit hat Bleiberecht Hg. Eva Rasky Gesundheit und Migration Festschrift der Marienabmulanz, 2009 Ich möchte meinen Beitrag mit einem Gleichnis beginnen, das ich anlässlich einer Konferenz – erzählt von Manuel Carballo[1] – hörte. Er sprach über die Titanic und nahm sie als Metapher für die meisten europäischen Gesundheitssysteme und deren Umgang mit armen Menschen. Die …

Weiterlesen

Alles Einzelfälle!

Schreibkraft #34: Geht´s noch? 2.1.2019: Mir geht’s nicht gut, von wegen ein paar Ferientage; ausspannen und so. Das Gegenteil ist der Fall. Bin erledigt und hab´ Fieber, um 17 Uhr waren es 38,5° – was ist das jetzt wieder, hört das nie auf? „Wir würden gerne einige Umplanungen vornehmen, geht das?“ Die Wohnungsmaklerin bleibt entzückend …

Weiterlesen

Zur Almruh – Ein Theaterfragment

Gastspiel Gruppe Dagmar mit „zur Almruh“ im Dachbodentheater 2.0 in Bruck Ein abgelegener Berggasthof, „Zur Almruh´“ irgendwo in der Welt. Dort sind Asylwerber untergebracht – oder Asylanten – oder Flüchtlinge, oder wie die auch heissen. Die sind vom Ministerium da rauf geschickt worden und die Wirtsleut´ versorgen sie. Das Land beaufsichtigt das alles, damit nichts …

Weiterlesen